INTERFERENZEN

Er|Örter|ungen

INTERFERENZEN verstehen sich als zeitlich und örtlich unbegrenztes Projekt in einzelnen Episoden. "Gearbeitet" wird mit dem Gedächtnis. Dem von Menschen, dem von Orten und Gegenständen. Ziele sind Bewusstseinserweiterung, Sprachfindung und Erlangung von Handlungsfähigkeit durch das Verbinden von bisher in dieser Form oder diesem Ausdruck nicht Wahrgenommenem. Identitätsstiftung. In diesen Prozess wird das Gedächtnis der Orte und Gegenstände – ihr Vermögen, die Gegenwart der Vergangenheit zu bezeugen - mit einbezogen, und durch die Überlagerung mit der Gegenwart der Gegenwart verändert.

INTERFERENCE so časovno in lokalno neomejen projekt v posameznih epizodah. Predmet obdelave je spomin. Spomini ljudeh, krajev in predmetov. Cilji so širjenje zavesti, najdenje jezika in doseganje sposobnosti preko povezovanja prej v tej obliki ali izrazu ne zaznamovanem. Nastanek identitete. V tem procesu so spomini krajev in predmetov - njihova sposobnost, da pričajo o prisotnosti preteklosti - vključeni in spremenjeni s prekrivanjem s prisotnostjo sedanjosti.


INTERFERENZEN CARINTHIja2020

Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1

Es ist uns eine Freude, im kommenden Jahr Teil der Kärntner Landesausstellung CARINTHIja2020 zu sein. Wir arbeiten mit Begeisterung am Programm und auch der dazugehörigen Website. Schritt für Schritt. Soviel sei schon verraten: Waren unsere bisherigen Interventionen auf einzelne Tage im Jahr beschränkt, so wird 2020 das Haus Loibltal/Brodi 1 von Ende Juni bis Mitte Oktober freitags, samstags und sonntags für Gäste seine Tür öffnen! 

Ab April 2020 wird monatlich ein Newsletter erscheinen, mit Informationen zur Ausstellung im Loibltal, Veranstaltungshinweisen und inhaltlichen Beiträgen. Wenn Sie diesen erhalten möchten, schicken Sie einfach eine Email an Petra Kohlenprath. Sie nimmt Sie gern in die Empfängerliste auf und weiß auch bei Fragen zum Projekt Bescheid!
Kontakt: Petra Kohlenprath
Mobile: +43 699 19 265 365

Kohlnprat | Kollenprat | Kohlenprath    2017 - 2020